Aktuelle Zeit: Mo, 27.05.2024 09:34 Erweiterte Suche

Störungen durch Hinzu- oder abschalten von DC- Leitung

Störungen durch Hinzu- oder abschalten von DC- Leitung

Beitragvon Intec » Di, 20.03.2007 17:24

Wir haben folgendes Problem:

An unserem Gerät sind verschiedene Telekommunikationsschnittstellen nach außen geführt, die alle über ein Relais hinzu oder abgeschaltet werden können. Beim Stecken oder Ziehen der zugehörigen Leitung unter Spannung (50-100V) oder beim Schalten eines Relais verursacht diese Spannung Störer, die sich impulsartig über die Leiterplatte auszubreiten scheinen.
Zumindest ist feststellbar, dass, wenn der Massepunkt des Oszilloskop nahe am Messpunkt liegt, kaum oder keine Störungen zu sehen sind, während, wenn Masse- und Messpunkt einen großen Abstand haben, starke Störer messbar sind.
Diese Störer können u. a. dafür sorgen, dass ein Sechiebregister, dass die Relais ansteuert, die Ausgänge durchschaltet und damit ungewollt Relais schaltet oder sich sogar das Gerät abschalten kann.


Gibt es hier noch gute Ideen, wie versucht werden könnte, die Ursache der Störer zu beseitigen oder zumindest zu minimieren, bzw. deren Auswirkungen zu minimieren?
Intec
 
Beiträge: 1
Registriert: Di, 20.03.2007 17:08

Beitragvon Luc » Sa, 05.05.2007 10:17

Hallol

Diese Frage ist leider etwas zu komplex als das man sie "stehend freihändig" beantworten könnte. Bei der von Ihnen beschreibenen Messung bedenken Sie bitte folgendes: Wenn Sie mit einem entfernten Massebezugspunkt arbeiten (Draht mit Kroko am Tastkopf) spannen Sie eine nicht unerhebliche Schleifenfläche auf. Möglicherweise ist Ihr Messergebnis maßgeblich durch Induktion in dieser Schleife hervorgerufen. Testen Sie mal mit dem Masse-Kroko an die Tastspitze geklemmt, ob sich ein ähnliches Ergebnis erzielen läßt. Falls dies der Fall ist, könnte Ihr Schieberegister über eine induktive Einkopplung getriggert sein.

Grüße!
Luc
Site Admin
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo, 10.10.2005 15:44


Zurück zu Signalleitungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast